Pressemitteilungen

Schüler fordern: Lehrer sollen es besser haben (PM-1/2018)

Landesschülerrat für geringere Klassengröße und Unterrichtsverpflichtung

Bessere Bedingungen im Schulunterricht fordert der Landesschülerrat MV. Der Vorstand kritisierte während einer Tagung in Teterow die schlechten Zustände an den Schulen des Landes, vor allem die hohen Unterrichtsausfälle und zu großen Klassenverbände. "Es ist klar: Ohne zusätzliche Lehrer wird es nicht besser.", sagte der Vorsitzende Torben Knaak. "Hier muss das Land mehr tun und neue Stellen schaffen, denn alle Schulen müssen Qualität garantieren können. Dazu brauchen wir genügend motivierte Lehrer." Das ermögliche auch kleinere Klassen und Kurse, so Knaak.

 

Der Landesschülerrat fordert eine Senkung der Klassengröße auf maximal 24 Schüler im weiterführenden Bereich und auf maximal 19 Schüler bei Grundschulen. "Kleinere Klassengrößen sind für bessere Ergebnisse im Unterricht notwendig. Sie erleichtern das Arbeiten zwischen Schülern und Lehrern.", erklärte Carla Goltings, stellvertretende Vorsitzende. Die Schülervertretung sieht in kleineren Klassen auch einen wichtigen Punkt, um den Lehrerberuf in MV attraktiver zu machen.

 

Dazu gehört es nach Auffassung des Landesschülerrats, die Unterrichtsverpflichtungen für die Lehrer zu verringern. "In Mecklenburg-Vorpommern müssen Lehrer durchschnittlich mehr Stunden leisten als in anderen Bundesländern. Sie sollen mehr Schüler in einer Klasse und mehr Stunden unterrichten. Das führt nicht zu mehr Qualität.", führte Jakob Rese aus. "Wir fordern deshalb: Die Unterrichtsverpflichtung soll um zwei Stunden reduziert werden - und zwar für alle Schularten. Wir sind überzeugt, wenn alles richtig umgesetzt wird - Mehreinstellungen, bessere Lehr- und Lernbedingungen - dann werden wir am Ende eine besseren Unterrichtsversorgung mit besseren Ergebnissen für die Schüler in MV erreichen."

 

 

Landesschülerrat M-V

Der Vorstand

LSR_Pressemitteilung_01/2018
Landesschülerrat für geringere Klassengröße und Unterrichtsverpflichtung
PM_LSR_1_2018_01_09.pdf
PDF-Dokument [161.2 KB]

LSR fordert landesweit einheitliches Schülerticket (PM-2/2017)

Auszug:

...Die Delegierten bekräftigten nochmals ihre Position: „Wir fordern ein landesweit einheitliches Schülerticket. Dieses steigert die Bildungsattraktivität des Landes und die Mobilität für junge Menschen in unserem Land“, so die Vorsitzende Isabel Brunk. ...

LSR_Pressemitteilung_2/2017
LSR fordert landesweit einheitliches Schülerticket und distanziert sich vom geplanten Schülerstreik
PM_LSR_2_2017.pdf
PDF-Dokument [51.9 KB]

Landesschülerrat M-V

Werderstraße 124

19055 Schwerin

Tel: 0385 / 588 75 25

landesschuelerrat@bm.mv-regierung.de

Routenplaner


START

Straße, PLZ, Ort

ZIEL

Straße, PLZ, Ort

Die neue Website des LSR

Von Schülern für Schüler

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Landesschülerrat Mecklenburg-Vorpommern